ERWACHSENE

Kinesiologie & Energieausgleich 

Wenn die Energie nicht mehr fließt, sind Körper und Seele nicht mehr im Einklang. Blockaden in unserem Energiesystem äußern sich bei Erwachsenen oft in körperlichen Beschwerden, wie z.B. Rücken/Schulterschmerzen, Wirbelsäulenprobleme, Kopfschmerzen/Migräne, Infektanfälligkeit, Schlafstörungen, Gelenksschmerzen, Energielosigkeit, Erschöpfung, Burnout, Störungen im Hormonhaushalt oder im Verdauungssystem, uvm. 

Oft sind körperliche Beschwerden und Schmerzen ein Ausdruck davon, dass das Energiesystem nicht so funktioniert, wie es eigentlich könnte. Doch der Schlüssel liegt in uns, durch verschiedene Methoden hilft ein Energieausgleich dem Körper auf feinstofflicher Ebene jene Impulse zu liefern, die er braucht um die Selbstheilungskräfte wieder zu aktivieren.

Die Kinesiologie ist die Lehre der Bewegung bzw der Bewegungsabläufe im Körper und ist eine ganzheitliche Methode, die sich mit den Energieleitbahnen im Körper befasst. Durch das Austesten über den Muskeltest macht man sich ein einfaches, aber präzises Rückmeldesystem des Körpers zunutze, um Energieblockaden aufzuspüren. Durch gezieltes Behandeln von Akupunkturpunkten und Meridianen bzw. aktivieren neurolymphatischer- bzw neurovaskulärer Punkte und bestimmter Muskeln, werden Blockaden gelöst und die Selbstheilung des Körpers in Gang gesetzt bzw. beschleunigt. Der Körper kann wieder seine vollen Energieressourcen nutzen und dadurch einen wichtigen Teil zum gesund werden und bleiben beitragen.

Narbenentstörung

Verletzungen können unsere Energieleitbahnen empfindlich stören und oft sogar unterbrechen. Daher macht es aus energetischer Sicht Sinn, Narben zu entstören und somit eine Blockade zu lösen. Auch das kann Teil einer energetischen Sitzung bei mir sein.

Erstgespräch: ca 90 Minuten

jede weitere Sitzung: ca 60 Minuten


Energetische Anwendungen ersetzen nicht den Besuch beim Arzt oder Therapeuten, sind jedoch eine sehr gute Unterstützung zu anderen Therapieformen.

Holistic Pulsing


HOLISTIC PULSING...
... ist eine ganzheitliche energetische Entspannungsmethode. Sie unterscheidet sich von anderen energetischen Techniken durch die körperbezogene Orientierung mit sanften Berührungen und Schwingungen. Von rein körperlichen Massagetechniken unterscheidet sie sich wiederum durch das Einbeziehen des Heilwissens alter Kulturen (Meridiane aus der Chinesischen Medizin, Chakren aus dem Yoga/Ayurveda). Ziel der Methode ist die Aktivierung der Selbstheilungskräfte durch Tiefenentspannung.
Die Kombination von beruhigenden Griffen und Berührungen mit einer permanenten, von den Händen ausgehenden Grundschwingung harmonisiert die Energieströme des ganzen Organismus. Die Vibrationen breiten sich vom Kopf bis zu den Zehen aus und stimulieren somit auf einfache Art das gesamte Körpersystem.
Unabhängig von der Art der gerade vorherrschenden Störung wirkt der harmonisierende Effekt des sanften Pulsens bis in die Zellebene des Organismus und nicht zuletzt sind die positiven Auswirkungen auch auf psychischer Ebene spürbar. Geradezu absichtslos fließt Energie dort hin, wo sie am meisten gebraucht wird.
Es ist, als würde man dem Organismus das Wissen zurückgeben, wie er sich selbst gegen Burnout und verschiedene Krankheiten schützen kann, indem eine neue Achtsamkeit entsteht, ohne viel Worte, nur durch die wiedererweckte Wahrnehmung.

Besonders bewährt hat sich Holistic Pulsing bei:
Schlafstörungen
Kopfschmerzen/Migräne
Rückenschmerzen/generellen Schmerzzuständen
Konzentrationsstörungen und Lernschwierigkeiten
Energielosigkeit
Muskelverspannungen
Stimmungsschwankungen
Psychosomatische Beschwerden
Burnout
geistigen und körperlichen Symptomen von Stress
Blutdruckregulierung
Verdauungsstörungen
Blockaden lösen und Trauerarbeit

Pulsen ist für Erwachsene und Kinder jeden Alters gleichermaßen geeignet.

Dauer: wahlweise 60 Minuten oder 90 Minuten

Holistic Pulsing Anwendungen ersetzen nicht den Besuch beim Arzt oder Therapeuten, sind jedoch eine sehr gute Unterstützung zu anderen Therapieformen.

Workshops für Eltern


Digitale Medien im Kinderzimmer

Digitale Medien sind aus dem Leben unserer Kinder nicht mehr wegzudenken. Doch was sind sie nun? Chance oder Gefahr? Oder beides?

Was müssen wir als Eltern wissen, um unseren Kindern die Chancen zu eröffnen, aber sie vor den Gefahren zu bewahren? Welche Regeln sind sinnvoll und welche sind Unsinn? Wie lange muß ich begleiten und was ist, wenn der Nachwuchs sich so gar nichts mehr dazu sagen lässt?

Dieser Workshop dient dazu, Eltern mehr Sicherheit im Umgang mit Medienerziehung zu geben und unseren Kindern einen Weg zu ebnen, der es ihnen möglich macht verantwortungsvolle Nutzer der digitalen Medien zu werden.

Auf Anfrage, für Gruppen ab 10 Teilnehmern.

Termine im Herbst 2019 folgen.